Autorenarchive: Stefan Dammerer

Festival Spotlight – Seewiesenfest & Lake on Fire Festival

Die kalten Monate finden ihr Ende und langsam sieht man trauen sich die Menschen wieder in die Parks, Stanizel werden mit Basilikum-Erdnuss-Kugeln befüllt und man bekommt den längst überfälligen „gute Laune Vitamin-D-Fix“, ganz ohne Frutti di Mare. Beatboxx verlost in Zusammenarbeit mit dem Verein Frikulum zwei Festivalpässe zwei Festivalpässe für das Seewiesenfest. Einfach den Beitrag auf Facebook teilen und kommentieren. Die Gewinner werden per PN kontaktiert.

Mike on Tour – Viva la Mexico

Auf Tour kann es unter Umständen zu brenzligen Situationen kommen. In Mexico City war genau das der Fall. Warum man für den Ernstfall immer ein Paar Servietten eingesteckt haben sollte, erfahrt ihr in der vierten Ausgabe von Mike on Tour.

Jakob Grünberger

Jakob Grünberger ist angehender Volksschullehrer. Schlagzeug spielt er seit seiner eigenen Volksschulzeit. Er hat in zahlreichen Konstellationen die verschiedensten Genres bedient. Im Gespräch mit ihm merkt man, dass er Wert auf zwei Dinge legt: Professionalität und Klang.

Jan Haußels

Als Drummer von Mother’s Cake tourt Jan Haußels mittlerweile durch die ganze Welt. Neben ihren eigenen Shows standen die drei Tiroler als Support für Bands wie Limp Bizkit, Iggy Pop and the Stooges, Anathema, Pentagram und Wolfmother auf der Bühne. Vor dem Start in die Festivalsaison haben wir Jan Haußels getroffen und mit ihm über die Anfänge der Band, den Label- und musikalischen Richtungswechsel beim aktuellen Album und seine künstlerischen Ambitionen gesprochen.

Lukas König

Ein erstrebenswertes Ziel beim Schlagzeugspielen ist, die Gliedmaßen möglichst unabhängig voneinander bewegen zu können. Das haben bereits viele Damen und Herren der Szene perfektioniert. Dann gibt es Drummer wie Lukas König, die sich kurzerhand ein paar Synthies und ein Mic schnappen und die Messlatte für Multitasking zwei Sprossen höher legen. Wie sich das anhört? Fett! Was dahinter steckt erzählt Lukas im Interview mit Backbeat.at.

In die Wüste geschickt

Interessiert man sich für Stoner-Rock, dauert es in der Regel nicht lange, bis der Name Brant Bjork irgendwo auftaucht. Egal ob Kyuss, Fu Manchu, Vista Chino oder den Desert Sessions, überall hinterlässt Herr Bjork seine Spuren. Diese einmalige Gelegenheit lässt sich Backbeat.at nicht entgehen und spricht mit ihm über den Daoismus in seiner Musik, sein Soloprojekt, und wir erfahren, woher der Name Stoner Rock eigentlich kommt.