CD-Review: wemakemusic – "dance with a statue"

Wemakemusic hat als gemütliches musikalisches Projekt in einem Wohnzimmer begonnen, passenderweise hat daher auch das erste Album „in a Living Room“ geheißen. Vor kurzem hat die auf 6 Mitglieder angewachsene Band ihr zweites Album „dance with a statue“ veröffentlicht.

Schlagzeuger Günther Castanetti selbst hat die Musik im backbeat-Interview als „sehr eingängig und friedlich“ beschrieben. Und die Beschreibung passt genau. Auch wenn das Album auch teilweise Schwungvolles zu bieten hat – wie zum Beispiel den Titelsong oder „Between Us“ – sind die meisten Nummern eingänging, friedlich und unaufdringlich. Die Streicherarrangements verleihen der Musik teilweise einen folkigen Charakter, manche anderen Liedern wirken durch ihr stimmiges Arrangement und die Instrumentierung geradezu meditativ.

Das Album bietet alles in allem einen schönen Soundtrack um gemütliche Abende oder faule Sonntagnachmittage zu verbringen. (Zum Beispiel mit einem guten Buch.) Aber es lohnt sich auch, genauer hinzuhören, statt die Musik nur nebenbei laufen zu lassen!

Songs:

01 Intro
02 Greaten The Weak
03 Yearning
04 Out Of Your Pocket
05 Dance With A Statue
06 Release Your Heart
07 Passing By
08 Superficial
09 Doodle
10 Between Us
11 Mindless Thoughts
12 Until I Find
13 Morningland
14 Ve Phia Mat Troi

wemakemusic

Text: Matthias Rigal